5. Handreichung Familienzentren in Niedersachsen

3,00 

(nifbe-Expertenrunde)

77 vorrätig

Beschreibung

Eine zentrale Aufgabe des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung – nifbe – ist es, das Themenfeld der frühkindlichen Bildung und Entwicklung in Niedersachsen weiterzuentwickeln. Nifbe leistet einen Beitrag, den landesweiten interdisziplinären Fachdialog zu fördern. Es gilt, Theorie und Praxis zielgerichtet und systematisch miteinander zu verzahnen
und für einen bildungsbereichsübergreifenden Fachaustausch zu sorgen.

Die Entwicklung von Familienzentren ist keineswegs neu. Die Thematik wurde im nifbe auf Landesebene und in den Regionalnetzwerken aufgrund der formulierten Bedarfe aus der Praxis und der zunehmenden und sehr unterschiedlichen Entwicklung von „Familienzentren“ in Niedersachsen aufgegriffen. Hieraus entstanden verschiedene Veranstaltungsformate von zwei landesweiten
und diversen regionalen Tagungen, Workshops und Ringvorlesungen. Darüber hinaus wurden u.a. sowohl ein Forschungsprojekt als auch Transferprojekte im nifbe gefördert, die die Thematik bearbeiteten oder flankierten. Auch gibt es nach wie vor viele Nachfragen und Beratungsbedarf aus allen Landesteilen.

Vor diesem Hintergrund wurde auf Landesebene 2010 die interdisziplinäre nifbe-Expertenrunde „Familienzentren in Niedersachsen“ einberufen. Zentrales Ziel ist es, sich umfassend allen Fragestellungen rund um das Thema „Familienzentren“ zu widmen. So wurde bereits eine landesweite Bestandsaufnahme durchgeführt und eine entsprechende Definition verabschiedet. Ein Thesenpapier umfasst in Kurzform die wesentlichen Grundlagen für die Entwicklung von Familienzentren und richtet sich an Entscheidungsträger auf Landes- und kommunaler Ebene.

Die hier vorliegende Handreichung basiert auf diesem Thesenpapier und ist eine vertiefende Ausformulierung für die Entwicklung von Familienzentren für Jugendhilfeträger, -planung, Fachberatung sowie die pädagogische Fachpraxis. Sie soll auf verschiedenen Ebenen eine Hilfestellung geben.