Mehr Sprache im frühpädagogischen Alltag

24,99 

Potenziale erkennen – Ressourcen nutzen

29 vorrätig

Beschreibung

Potenziale erkennen – Ressourcen nutzen!

Sprache ist der Schlüssel zur Welt und die Voraussetzung für soziale Teilhabe von Anfang an. Gerade in unserer von starken Migrations- und Fluchtbewegungen geprägten Gesellschaft müssen daher wirksame Konzepte für die sprachliche Bildung und Förderung in KiTa und Kindertagespflege entwickelt und in die Praxis transferiert werden. Dabei geht es nicht nur die Vermittlung der deutschen Sprache, sondern auch um die bewusste Wertschätzung der Erstsprache von Kindern aus der ganzen Welt.

In dem neuen nifbe-Buch „Mehr Sprache im frühpädagogischen Alltag: Potenziale erkennen – Ressourcen nutzen“ werden in diesem Sinne Ansätze der sprachlichen Bildung und Förderung und der ressourcenorientierten Einbindung der Familiensprachen präsentiert.

Die Grundlage des Buches bildet ein von vierzehn WissenschaftlerInnen aus ganz unterschiedlichen Fachrichtungen entwickeltes gemeinsames Verständnis von sprachlicher Bildung und Förderung aus interdisziplinärer Perspektive. Auf dieser Basis stellen die WissenschaftlerInnen eigene Forschungsprojekte und pädagogische Ansätze vor, um dann abschließend aus ihren Forschungsergebnissen Handlungsempfehlungen und Reflexionsfragen zur sprachlichen Bildung und Förderung in der KiTa-Praxis abzuleiten.

nifbe-Direktorin Prof. Dr. Renate Zimmer resümiert: „In einem schwer überschaubaren Dschungel von verschiedenen Sprachförderansätzen bietet dieser Band eine wichtige Orientierungshilfe und zeigt auf, worauf es in der Sprachbildung und -förderung ankommt.“

Anja Bereznai: Mehr Sprache im frühpädagogischen Alltag. Potenziale erkennen, Ressourcen nutzen. Hrsg. vom nifbe. Verlag Herder, 176 Seiten.